Lärmschutzmaßnahmen OWD am Haller Weg

Lärmschutzmaßnahmen

Als Anwohner des Haller Weges mit Grundstück direkt zum OWD kann ich mich sämtlichen Beiträgen zum o. g. Thema nur anschließen.

Eine Begrenzung von Tempo 50 auf 30 beginnend bei der Brücke wäre eine absolut sinnvolle Maßnahme, da bereits, ausgenommen vom Haller Weg, das gesamte Wohngebiet oberhalb der Brücke eine 30er Zone ist.

Die Frequentierung und damit verbundene höhere Lautstärke hat durch den Anschluss an die A33 nochmals stark zugenommen.
Die Verlegung eines Flüsterasphalts könnte der enormen Lärmbelästigung sicher die deutlichste Abhilfe schaffen, ebenso wie eine Erhöhung der Lärmschutzwand (wenn man die denn so nennen kann, denn in den meisten Fällen reicht diese nur bis zur Geländeoberfläche der Grundstücke).

Schlagwörter: 
Lärmschutzwände und Lärmschutzwälle
Geschwindigkeitsbegrenzung und -überwachung
Lärm mindernder Straßenbelag