Lärm nervt... Wie kann es in Bielefeld leiser werden?

Hier konnten Sie vom 20. Mai bis 17. Juni 2015 mitmachen und uns Ihre Ideen zu den Themen „Stadtverträglicher Autoverkehr“, „Fuß-, Rad- und Öffentlicher Verkehr“, „Lärmschutzmaßnahmen“ oder "Sonstiges" nennen.
Sie hatten auch die Möglichkeit Ihre Maßnahmen auf der Karte zu verorten. Sie können weiterhin alle eingegangenen Vorschläge und Kommentare lesen und sehen was Ihre Ideen sind, um Bielefeld leiser zu machen.

Lärmschutzmaßnahmen

Lärmschutzmaßnahmen

Den meisten Lärm verursacht nun mal der Straßenverkehr. Flüsterasphalt bringt viel, das weiss jeder der schon mal darübergefahren ist, wird jedoch nie was weil angeblich zu teuer.

Weniger Lärm

Lärmschutzmaßnahmen

Verkehrsbedingter Lärm wird in der Stadt anders als an der Autobahn in erster Linie durch Motorengeräusch und nicht so sehr durch Fahr-/Rollgeräusche oder Windgeräusche erzeugt.

Taxifahrer und Freizeitcruiser

Stadtverträglicher Autoverkehr

So mancher Taxifahrer kennt die Geschwindigkeitsregelung in manchen Teilen Bielefelds nicht. Vor allem Nachts sind Taxis (beispielsweise an der Wertherstraße) derart schnell unterwegs, dass ich davon wach werde.

Mehr "Zone 30" auf Straßen mit überwiegender Wohnbebauung

Lärmschutzmaßnahmen

Die einzige Möglichkeit der Lärmreduzierung ist für mich die 30 km/h Zonen auf Strassen mit überwiegender Wohnbebauung zu erhöhen. Zur Unterstützung wären Fahrbahnerhöhungen oder Radarmessungen wohl angebracht.

Motorroller/Mopeds

Sonstiges

es sollte auf die Industrie eingewirkt werden, dass Motorroller , Mopeds etc. grundsätzlich so hergestellt werden, dass sie leiser funktionieren oder zumindest tiefere Töne produzieren