Lärm nervt... Wie kann es in Bielefeld leiser werden?

Hier konnten Sie vom 20. Mai bis 17. Juni 2015 mitmachen und uns Ihre Ideen zu den Themen „Stadtverträglicher Autoverkehr“, „Fuß-, Rad- und Öffentlicher Verkehr“, „Lärmschutzmaßnahmen“ oder "Sonstiges" nennen.
Sie hatten auch die Möglichkeit Ihre Maßnahmen auf der Karte zu verorten. Sie können weiterhin alle eingegangenen Vorschläge und Kommentare lesen und sehen was Ihre Ideen sind, um Bielefeld leiser zu machen.

Lärmbeeinträchtigung durch die Stadtbahn

Lärmschutzmaßnahmen

Durch den Neubau an der Universität ist die Lärmbeeinträchtigung durch die Stadtbahn in der Straße Am Rottmannshof größer geworden. Die Gebäude werfen den Schall des Lärms nun zurück in Richtung der Straße.

Bei der Stadtbahn "piept's" wohl

Sonstiges

Leider gibt es auch in Innenräumen von Fahrzeugen, hier z.B. bei den Stadtbahnen, Geräusche, auf die man als Fahrgast keinen Einfluss hat.

Disco-Beachallung verbieten

Fuß-, Rad- und Öffentlicher Verkehr

Der ÖPNV dient zum Transport und nicht dazu, dass sich pubertierende Teens die neuesten Hits gegenseitig vorspielen und die Bahn oder den Bus mit Discolärm aus Smartphone oder Tablet zu beschallen.

Dafür sollte es ein Bußgeld geben.

Handy / MP3 etc.

Fuß-, Rad- und Öffentlicher Verkehr

die Benutzung von Handys und MP3Playern sollte in Straßenbahnen und Bussen verboten werden

Straßenbahn

Fuß-, Rad- und Öffentlicher Verkehr

- der Signahlton beim Schließen der Türen ist in vielen Bahnen viel zu laut und könnte wesentlich leiser eingestellt werden