Was passiert mit den Ergebnissen der Online-Beteiligung?

Die Ergebnisse der Online-Beteiligung helfen der Stadt Bielefeld und den politischen Entscheidungsträgern bei der Festlegung, wo in Bielefeld dringlich welche Lösungen zur Lärmreduzierung getroffen werden müssen. Alle Beiträge werden nach der aktiven Dialogphase (Zeitraum 20. Mai - 17. Juni 2015) ausgewertet, zusammengefasst und der Stadtverwaltung/Umweltamt übergeben. Teil der Prüfung ist ein Abgleich mit den Lärmkarten der Stadt, ob die Beiträge bekannte Lärmschwerpunkte bestätigen oder zusätzliche Lärmorte einbringen und wie die vorgeschlagenen Lärmminderungsmaßnahmen aus fachlicher Perspektive einzuschätzen sind. Beiträge, die Lärmprobleme anzeigen, die im Rahmen der Lärmaktionsplanung nicht behandelt werden können, werden an die zuständigen Stellen weitergegeben.